Veranstaltungen  

Di Sep 17 @19:00 -
Parlamentssitzung
Mi Sep 18 @20:00 - 22:00
SP Bezirk Arbon
Fr Sep 20 @09:00 - 18:30
tavola
Do Sep 26 @16:00 - 20:00
Telefonaktion SP Thurgau NR u. Ständeratswahl
Fr Sep 27 @09:00 - 18:30
tavola
   

Anmeldung  

   

Links  

   

SP sagt JA zum Pflegheim

140314 A5 Flyer Ja-zum-Pflegeheim-1

Die Mitglieder der SP Arbon informierten sich bei der Kinder- und Erwachsenenschutzbehörde über deren Tätigkeit. Zur bevorstehenden Abstimmung über den Beitrag an die Erweiterung des Pflegeheims beschlossen sie die Ja-Parole. Ausserdem gab es bei der Diskussion des anstehenden Schutzplans klare Voten für den Erhalt des Metropols und der ehemaligen Saurerkantine. 

Für einmal tagte die SP Arbon nicht in ihrem eigenen Parteilokal. Sie liess sich die neue Kinder- und Erwachsenen-Schutz-Behörde von Präsident Andreas Hildebrant  in deren neuen Räumlichkeiten an der Schlossgasse  vorstellen. Vor gut einem Jahr habe die neu organisierte Behörde nach nur kurzer Vorbereitungszeit die Arbeit aufgenommen. Ein 100-jähriges Gesetzeswerk sei angepasst und im Kanton neu bezirksmässig organisiert worden. Die Arboner Behörde setze sich nun aus einem Juristen, zwei Sozialarbeitern, einer Sozialpädagogin und einer Sozialpsychologin zusammen. Nach gewissen organisatorischen Problemen arbeite man nun gut mit den von Amtsvormundschaften auf Berufsbeistandschaften umbenamsten Gemeindeinstitutionen zusammen. Das Ziel, eine individuell gezieltere fachmännische Unterstützung, könne nun besser erreicht werden. Neue Gesetzesänderung beim Sorgerecht auf den 1. Juli 2014 brächten nun weitere Mehrarbeit. Hildebrand ist überzeugt, dass mit verschiedenen organisatorischen Anpassungen gute Arbeit geleistet werden kann.

Über die Abstimmung über einen Beitrag der Stadt Arbon an die Erweiterung des Pflegeheims Sonnhalden informierte Peter Gubser, der die zuständige Kommission des Stadtparlaments präsidiert hatte. Die Erstellung einer neuen Abteilung für Demenzkranke mache einen Erweiterungsbau nötig. Damit verbunden sei eine Tag-Nacht-Station zur Entlastung von betreuenden Angehörigen. Dazu kämen zwei Pflegestationen für den Ersatz des Evangelischen Pflegeheims und des ehemaligen Spitalgebäudes, welche beide den heutigen Ansprüchen der kantonalen Aufsichtsbehörde aus baulichen Gründen nicht mehr genügen könnten. Das Projekt sei gut ausgearbeitet. Das 1977 gegründete Pflegeheim Sonnhalden wurde 1992 um das Krankenhausgebäude und 2005 mit einem Ergänzungsbau erweitert. Bei jeder Etappe habe die Standortgemeinde Arbon das Land im Baurecht unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Dem habe das Stadtparlament auch bei der nun anstehenden Vergrösserung zugestimmt. Jedes Mal leisteten auch die Partnergemeinden Arbon, Roggwil, Berg und Steinach einen finanziellen Beitrag entsprechend der aktuellen Einwohnerzahl. Mit einem Beitrag von 1 Mio der Stadt Arbon werden auch Berg und Roggwil durch Stimmbürgerentscheid eine weitere Mio beitragen. Nach der Beantwortung verschiedener Fragen und eine Diskussion über die Notwendigkeit einer umfassenden Alterspolitik wurde auf Antrag von Bernhard Bertelmann, der für die einstimmige Parlaments-Fraktion SP-Gewerkschaften-Juso sprach, mit grossem Mehr die Ja-Parole beschlossen.

saurer-Kantine-werk-2Inge Abegglen berichtete über die Behandlung des Schutzplans im Parlament. Das Augenmerk richtete sich dabei rasch auf den Erhalt und den Schutz des Seeufers. Vehement wurde die Erhaltung des Metropols aus architektonischen Gründen und die Erhaltung der ehemaligen Saurerkantine, das heutige Hotel Wunderbar, aus sozialgeschichtlichen Gründen gefordert. Die Interessen der Öffentlichkeit hätten Vorrang gegenüber dem gewinnorientierten Wohnungsbau.

   
© SP Arbon